Über den Autor

Über den AutorDr. Johann-Friedrich Huffmann, Portrait - Berlin

Dr. Johann Friedrich Huffmann wurde in Hamburg geboren. Nach einem Studium der Rechts- und der Wirtschaftswissenschaften sowie der Soziologie in Freiburg und Genf, führte ihn die weitere juristische Ausbildung in den Stadtstaat Hamburg zurück. Dort arbeitete er zunächst als Rechtsanwalt bevor er seit 1985 als Referent des Hörfunkdirektors für den Norddeutschen Rundfunk tätig war.

Die erste Berührung mit dem Verlagswesen ergab sich 1988 durch eine Tätigkeit für den Verlag W. Kohlhammer. Zwei Jahre später übernahm Huffmann die Leitung des Deutschen Gemeindeverlages in Köln, eines Tochterunternehmens der Kohlhammergruppe.

1995 erfolgte der Wechsel in die Geschäftsleitung der Kölner Verlagsgruppe Rudolf Müller. Bei diesem Anbieter von Informationen für Architekten, Handwerker und Immobilienprofis war er innerhalb der Geschäftsleitung insbesondere für die neben den Zeitschriften erscheinenden Bücher und neuen Medien zuständig. Im Laufe der Jahre entwickelte er die Programmpolitik und das Marketing. Die zunehmende Bedeutung der elektronischen Medien konnte er nicht nur miterleben, sondern auch mitgestalten.

Zum Jahreswechsel 2002/2003 übernahm Huffmann die Leitung des Verlagsunternehmens Frieling & Huffmann GmbH als geschäftsführender Gesellschafter. Dies war die konsequente Fortsetzung seiner persönlichen und beruflichen Entwicklung und Folge des Bedürfnisses, Autoren konsequent bei ihren Veröffentlichungen zu unterstützen.

Zusätzlich erweiterte er das Geschäftsfeld durch HuffmannBusiness Publikationen , in deren Fokus Identitätsstiftung, die Entfaltung von Unternehmenswelten und der Einsatz des Buches als Kommunikationsmittel für Unternehmen, Institutionen und Verbände stehen. Die Nutzung des großen Potenzials des Mediums Buch ist Huffmann ein besonderes Anliegen. So hat der Autor mehrerer Sach- und Fachbücher mit Vom Eigensinn des Buches (Alert-Verlag) gemeinsam mit Almut Röper eine Hommage an das Buch herausgegeben. Als Initiator des Zeitzeugenpreises Berlin-Brandenburg setzt sich Huffmann für die Bewahrung von Erinnerung und für die Gestaltung von Zukunft durch Schreiben ein.